1276 Meter hoch

Berliner Weiße

Neben dem bekannten, meist bayrischen Weizenbier gibt es auch das Berliner Weiße, dessen Ursprung sich im 16. Jahrhundert befindet. Im Gegensatz zu dem bayrischen Weizenbier werden hier weitere Milchsäurebakterien und Wildhefestämme verwendet. Das gibt dem Bier eine säuerlichere und spritzigere Note. Außerdem ist das Berliner Weiße klarer als das "normale" Weizenbier. Der geringe Alkoholanteil liegt zwischen 2,5 und 3,5 Vol. %.

Nächstes Bier Beitrag

Vorheriges Bier Beitrag

Kommentiere dieses Bier

2022 • gebierge.de • Theme by Anders Norén