1276 Meter hoch

Obergäriges Bier

Im Gegensatz zu untergärigem Bier, bleiben die Hefezellen miteinander verbunden. Durch die aufsteigende Kohlensäure wird die Hefe somit an die Oberfläche gebracht, daher obergärig.
Mit ausschließlich obergäriger Hefe wurde bis zum 15. Jahrhundert gebraut. Durch die Entdeckung des neuen Hefestammes für untergäriges Bier konnte man schließlich im Brauprozess variieren.

Vorheriges Bier Beitrag

Kommentiere dieses Bier

2022 • gebierge.de • Theme by Anders Norén